Lebendige, selbstbewusste und barrierefreie Kommunikation

Herausforderung: Die Erlenbacher Institution Martin Stiftung ermöglicht 137 erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung differenzierte Wohn- und Arbeitsformen. Nach der Entwicklung von Positionierung und Logo wurde Heads auch beauftragt, sämtliche Kommunikationsmittel neu zu gestalten.

Lösung: Die Lebendigkeit und Vielseitigkeit der Martin Stiftung und die Individualität der Bewohnerinnen und Bewohner findet Ausdruck in einem kräftigen, lebensbejahenden Farbkonzept. Die Umsetzung trägt auch den speziellen Anforderungen der Barrierefreiheit Rechnung: Es wird ein Repertoire an Piktogrammen entwickelt, in der Signaletik kommen Farbkombinationen zum Einsatz, die auch für Menschen mit Sehbehinderungen funktionieren, und die Kennzeichnungen sind auch auf Rollstuhlhöhe gut zu lesen. Heads entwickelt zudem eine neue Website mit einem umfassenden Onlineshop, der die mit Liebe hergestellten Produkte der Stiftung auf attraktive Weise präsentiert.

Effekt: Der neue Auftritt schafft es, das Selbstbewusstsein der Institution auf sehr eigenständige Weise zu vermitteln und die Kommunikation nach innen wie nach aussen massgeblich zu verbessern. Die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die gesamte Belegschaft sind stolz auf ihr neu vermitteltes Selbstverständnis. Der Auftritt der Martin Stiftung wird zum Paradebeispiel für konsequentes und integratives Branding von Sozialinstitutionen. Cinzia Sartorio, Verantwortliche Marketing und Kommunikation Martin Stiftung, Erlenbach: «Heads hat uns verstanden und ein sehr konsequentes und eigenständiges Corporate Design entwickelt, das uns grosse Freude macht.»

Competence

Brand Communication

Client

Martin Stiftung

Heads Corporate Branding AG: Martin Stiftung Brand Communication