Durchgängige Online-Experience dank Pattern Library

Herausforderung: Für die AMAG Gruppe wird es zunehmend wichtig, sich auf den digitalen Kanälen erfolgreich zu positionieren und ihre Produkte und Services professionell und einheitlich zu präsentieren. Ein konsistentes Markenerlebnis über alle digitalen Touchpoints hinweg zu schaffen, ist vor allem bei der dezentralen Organisationsstruktur der AMAG mit einzelnen Aktiengesellschaften und deren unterschiedlichen Kommunikationsbedürfnissen eine Herausforderung. Es existieren diverse AMAG-Webauftritte, die standardisiert und vereinheitlicht werden sollen.

Lösung: Mittels standardisierten Web-Bausteinen und begleitenden Anwendungsrichtlinien soll eine durchgängige Online-Experience geschaffen werden, mit der die Marke AMAG über alle digitalen Touchpoints hinweg einheitlich erlebbar wird. Als Grundlage dafür wurde die sogenannte Pattern Library, eine browser-basierte Bibliothek mit allen gängigen Web-Bausteinen (z.B. Call-to-Action-Buttons, Formularfeldern oder Bilder-Galerien) entwickelt. Das Konzept dafür basiert auf Brad Frosts Ansatz des «Atomic Designs» und wurde mit dem React Styleguidist Framework umgesetzt. Für die technische Umsetzung des Designs in der Pattern Library fand Heads in der Nexum AG einen verlässlichen und kompetenten Partner.

Effekt: Dank den Design-Bausteinen, die den CI/CD-Richtlinien entsprechen und als fertige Frontend-Komponente für Digitalprojekte zur Verfügung stehen, kann die Marke in allen digitalen Kontaktpunkten über einen konsistenten Markenauftritt verfügen – sei dies in Social-Media-Kanälen, über die Websites der verschiedenen AMAG-Bereiche oder über App-Lösungen. Da diese Bausteine pro Kanal individuell zusammenstellbar sind, werden trotz Standardisierung die kanalspezifischen Bedürfnisse berücksichtigt. Das dadurch erzielbare, konsistente Markenerlebnis macht es möglich, die Markenwerte in den Köpfen der Konsumenten zu verankern und zu differenzieren.

Heads Corporate Branding AG: AMAG Digital Branding