Die AMAG feiert 2020 ihr 75-Jahr-Jubiläum. Heads hat neben dem Jubiläumslogo eine Unternehmenschronik entwickelt, die nicht nur eine faszinierende Pionier- und Unternehmensgeschichte erzählt, sondern auch Mobilitätsspezialisten der ETH Platz bietet, um einen Blick auf eine klimafreundliche Mobilität von Morgen zu werfen.

Es brauchte Mut und Weitsicht, um 1945 ins Autogeschäft einzusteigen. AMAG Gründer Walter Haefner besass diesen Pioniergeist, der dem Unternehmen über die Jahrzehnte erhalten blieb. Wer auf die letzten 75 Jahre zurückblickt, erkennt die wegweisenden Entscheide entlang der AMAG Geschichte. Dazu gehören der sehr frühe Einstieg in die elektronische Datenverarbeitung, logistische Weichenstellungen, eine vorausschauende Immobilienstrategie, der Einstieg in das Autofinanzierungsgeschäft, der Aufbau eines umfassenden Garagennetzes und erfolgreiche Investitionen in andere Geschäftsfelder. All dies erzählt die AMAG Chronik, die zum Geburtstag erschienen ist.

Da eine erfolgreiche Geschichte keine Garantie für eine erfolgreiche Zukunft bietet, interessiert sich die AMAG für zukunftsgerichtete Analysen. Die Chronik schliesst deshalb mit Beiträgen von Mobilitätsexperten der ETH Zürich: Prof. Dr. Kay Axhausen, Prof. Dr. Christofer Onder und Prof. Dr. Konstantinos Boulouchos äussern sich zur klimafreundlichen Mobilität der Zukunft. Die Chronik ist im Buchhandel erhältlich.

Redaktion: Dino Graf (Leiter AMAG Group Communication); Felix Müller (fmkomm.ch), Dr. Inken De Wit (ETH Zürich) Buchkonzept/Design: Ralph Hermann, Natascha Almeida (Beratung), Marco Simonetti (Design Direction), Roman von Arx (Produktion), Nicolas Bruni und Simon Iannelli (Fotografie)