Employer Branding stärkt die Effizienz der Personalrekrutierung und die Qualität der Bewerber. Ausserdem leistet ein gezieltes Employer Branding einen Beitrag, qualifizierte und engagierte Mitarbeitende durch eine höhere Identifikation an das Unternehmen zu binden. Die Frage, die sich dabei Branding- wie HR-Spezialisten gleichermassen stellt: Welche Imagedimensionen wirken sich besonders positiv auf die Arbeitgeberattraktivität aus? Dies auch vor dem Hintergrund, dass die Arbeitgeberattraktivität stark davon abhängt, wie zielgruppenfokussiert und differenzierend die Arbeitgebermarke positive Emotionen zu wecken vermag.

Was macht Schweizer Unternehmen für Talente attraktiv?
Auf Einladung von Heads präsentiert der Sozial- und Wirtschaftspsychologe Tobias Heilmann im Rahmen der Fachreihe «Perikom Good Practice» noch unveröffentlichte Forschungsresultate, die den starken Einfluss der subjektiven Markenwahrnehmung im Vergleich zu scheinbar «greifbaren» Jobattributen auf die Arbeitgeberattraktivität in Schweizer Unternehmen zeigen. Und er stellt ein psychologisch fundiertes Messinstrument vor, mit dem sich Arbeitgeberattraktivität berechnen und für Zielgruppen vorhersagen lässt.

Veranstaltungshinweis:
Schlüsselreize im Employer Branding – Was Schweizer Unternehmen für Talente attraktiv macht

Veranstaltung:
Fachreihe Perikom Good Practice

Referent:
Dr. Tobias Heilmann, Geschäftsführer campaignfit GmbH,spezialisiert auf empirische Marken und Führungsberatung

Moderation:
Ralph Hermann, Geschäftsführer Heads Corporate Branding AG

Veranstaltungsort:
HWZ Hochschule für Wirtschaft, Zürich Lagerstrasse 5, 8021 Zürich

Datum/Zeit:
Montag, 7. September 2015, 18 bis 20 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung:
www.perikom.ch →