Digital Branding

Digital Branding

Wir sorgen in der Markenführung im digitalen Raum für Tempo und Präzision.

Das Gesetz der schnellen und langsamen Markenführung

Eine starke Marke muss auch an allen virtuellen Berührungspunkten identisch erlebbar sein. Speziell an der digitalen Kommunikation ist, dass diese nicht linear verläuft und bestimmte Kontrollmechanismen ausser Kraft setzt. Informationen können zu jeder Zeit und von überall gestreut, abgerufen und vervielfältigt werden. Wir definieren deshalb Digital Branding als die Kombination einer schnellen und einer langsamen Markenführung: Wer für die Marke Treffer erzielen will, muss im digitalen Raum schnell, automatisch, emotional und zielsicher kommunizieren. Dies ist die «schnelle Markenführung», zu der es keine Alternative mehr gibt. Die wichtige Ergänzung dazu ist die «langsame Markenführung». Sie ist die Vorbereitung auf das hohe Tempo und umfasst die Erarbeitung und kontinuierliche Weiterentwicklung einer absolut schlüssigen Markenpersönlichkeit. Die Kombination der beiden Geschwindigkeiten sichert, auch im digitalen Zeitalter, die systematische Markenführung.

 

Kundenzentrierte digitale Interaktion

Heads unterstützt Unternehmen dabei, Strategien und Konzepte zu entwickeln, um die Marke digital attraktiv und authentisch erlebbar zu machen und mit mediumsgerechten, emotionalen Brand Stories nachhaltige Erlebnisse zu schaffen. Wichtig dabei ist auch das Führen eines aktiven Dialogs mit seinen Zielgruppen, das ständige Erfassen ihrer Wünsche und ihren sich verändernden Bedürfnissen. Dabei setzen wir auf neuste Technologien und beobachten weltweite Entwicklungen, die das Verhalten und die Erwartungen der User kontinuierlich verändern. Aus der Perspektive der User Experience konzipieren wir digitale Räume, die den Wünschen und Erwartungen der Zielgruppen entsprechen und stellen durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) sicher, dass die Anspruchsgruppen den digitalen Zugang zur Marke finden.